Evelyn Garski

Spirituelles Medium für  Mediale Lebensberatung - Jenseitskontakte - Tranceheilung

Über Mich

    Mein Name ist Evelyn Garski und ich bin Jahrgang 1963, verheiratet. Seit 1985 arbeite ich in der Kampfkunstschule meines Mannes erfolgreich mit. Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern und einem Sternenkind. Mit derzeit fünf Katzen haben wir einen weiteren bereichernden Familienzuwachs bekommen.

    Bereits als Kind hatte ich Wahrnehmungen von Ereignissen, z.B. wie meine Uroma und mein Opa gestorben sind, ohne dass ich anwesend gewesen wäre bzw. mir davon Jemand erzählt hätte. Meine Familie bezeichnete mich als sehr phantasievolles Kind. Mit der Zeit gerieten meine sensitiven Erlebnisse wie bei vielen medialen Kindern immer mehr durch äußere Einflüsse in den Hintergrund bis sie tief in mir vergraben waren. Erst im jungen Erwachsenenalter intensivierte sich meine Verbindung zur geistigen Welt und meine Wahrnehmungen wurden durch die folgenden Erlebnisse wieder deutlicher. Ich verlor mein erstes Kind im 5. Schwangerschaftsmonat. Nur einige Monate später nahm sich ein sehr guter Freund das Leben.  Mein Sohn kam als Frühgeburt mit einer Lungensepsis zur Welt und musste um sein Leben kämpfen.  Zehn weitere familiäre Todesfälle in knapp zehn Jahren galt es zu verarbeiten. Meine medialen Fähigkeiten erreichten durch diese intensiven Vorkommnisse eine neue Tiefe. Aber das Leben zieht einen weiter in seinen Bann mit all seinen Höhen und Tiefen. "Aufgeben gibt es nicht" war schon immer mein Motto.

    Ab 2008 nahm ich an verschiedenen medialen Ausbildungen und Seminaren teil, die auch eine Sterbebegleiterausbildung beinhaltete (ich war bis zu meiner Erkrankung aktiv). Eines meiner Ziele war auch den roten Faden in meinem Leben zu finden und meine Lebensaufgabe zu erfahren. Es begann ein sehr interessanter und abwechslungsreicher Weg, bei dem es galt, sich so manch persönlicher, großer Herausforderung zu stellen. In unserem familiär geführten Geschäft galt der Eingang zu meinem Büro irgendwann als "der magische Türrahmen", da ich den meisten Leuten bereits an der Türklinke ansah, in welcher Stimmung sie gerade waren oder ob sie Probleme oder Schmerzen hatten. Natürlich gab es dann ein offenes Ohr sowie Trost, eine Umarmung oder Ermunterung oder aber auch mal einen kräftigen, aber durchaus liebevollen  "Tritt in den Hintern". Viele persönliche Gespräche wurden geführt.  So mancher bekam wieder neuen Mut oder eine neue Denkrichtung für sein Leben.

    Meine Seminarbesuche mussten leider mit einem Schlag auf Eis gelegt werden als ich mit nicht ganz 49 Jahren einen Schlaganfall erlitt. Ich hatte ein lebensveränderndes Nahtodeserlebnis. Das Einschneidenste war jedoch eine rechtsseitige Komplettlähmung von Rumpf, Arm, Hand und Bein.  Für eine Rechtshänderin wie mich eine Katastrophe. Das machte mich monatelang zu einem Pflegefall. Ich wurde regelrecht stillgelegt und musste mein Leben erneut überdenken. Ich durfte erfahren besser mit Stress umzugehen bzw. Stress weitgehend zu vermeiden.  Aber ich lernte auch mich von Menschen, die mir nicht gut taten, zu trennen.  Ich durfte neu erfahren, Grenzen zu setzen oder auch mal ein „Nein“ zu Anderen und ein deutliches „Ja“ zu mir selbst zu sagen.  Um Hilfe zu fragen und sie auch anzunehmen, war auch etwas, was mir anfangs sehr schwer fiel. Fünf Jahre später kann ich rückblickend sagen, dass ich durch viel Arbeit, Training, Disziplin und  vor allem meinem immensen Willen es immerhin geschafft habe, fast meine gesamte Mobilität zurück zu erlangen und nicht mehr auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein.  Ärzte und Physiotherapeuten hatten dies nicht für möglich gehalten.

    Meine spirituelle Ausrichtung und die heilerischen Kenntnisse, die ich in den Seminaren und Ausbildungen erworben hatte, halfen mir nun, diese positiv für meine Gesundung einzusetzen und Grenzen zu überwinden, die mir Niemand zugetraut hätte. Es zeigte mir, dass der Geist größer ist als der Körper. Dies bekam nun für mich eine besondere Bedeutung.   Gerne möchte ich meine Erfahrungen auf diesem Gebiet nun mit anderen teilen und sie dabei unterstützen, ihre Hürden zu überwinden. Für mich gilt: "Solange man die Hoffnung nicht aufgibt, ist noch Alles möglich. Wir müssen nur daran glauben und Verantwortung für uns selbst übernehmen. Es ist unser ganz persönlicher Weg, den uns niemand abnehmen kann. Man darf sich Unterstützung holen, wenn man es alleine nicht mehr schafft. Es ist keine Schwäche oder Schande, zuzugeben, dass man Hilfe benötigt, sondern eine Stärke. Denn jeder neue Tag ist die Chance zu einem Neuanfang. Nutzen wir sie.


    Meine Ausbildungen:

    • - Mediale Ausbildung bei Medium, Heiler & Buchautor Gordon Smith (Schottland)
    • - Mediale Ausbildung bei Medium, Tranceheilerin & Buchautorin Bettina Suvi Rode (Deutschland)
    • - Seminare bei Medium & Heiler aus den UK Robert Brown, Geoffrey Hayward, Jeff Jones, Kathryn Grundy, Simone Key, Brian Lynch
    • - Ausbildung (1.-3. Grad) in Reiki Healing nach tibetanischer Tradition bei Stefan Bratzel
    • - Ausbildung in Medialer Kartenlegung Lenormand bei Kartenmedium Hildegard Michels
    • - Zertifizierte Ausbildung beim Hospizdienst Karlsruhe zur Ehrenamtlichen Begleiterin für schwerkranke, sterbende u. trauernde Menschen


    Ich danke allen meinen Lehrern, meinem Mann, meinen Kindern und meinen Freunden, die mich auf diesem Weg begleiten bzw. begleitet haben..

    Ganz besonders möchte ich mich bei meiner Lehrerin und Mentorin Bettina Suvi Rode bedanken, die mich auf meinem Weg in die Selbstständigkeit als Medium & Spirituelle Heilerin/Lebensberaterin bestärkt hat und auch weiterhin unterstützten wird.


     

     

    ,